Neues Dienstgebäude für das Sachgebiet C beim Hauptzollamt Hamburg-Hafen eingeweiht

Das neue Dienstgebäude des SG C beim Hauptzollamt Hamburg-Hafen

Gearbeitet wird in dem neuen Dienstgebäude ja schon seit November vergangenen Jahres, doch am letzten Donnerstag, dem 19. April 2018 wurde es nun endlich auch offiziell – die neue Dienststelle des Sachgebietes C des Hauptzollamtes Hamburg-Hafen wurde eingeweiht.

Bis dahin waren die Kolleginnen und Kollegen des Sachgebietes über mehrere kleinere Dienststellen in Hamburg verteilt, deren Räumlichkeiten teilweise nicht mehr den Erfordernissen der Zeit entsprachen. Bei dem neuen Dienstgebäude handelt es sich um eine ehemalige Lagerhalle, die aufwendig saniert und umgebaut wurde. Im neuen Haus ist jetzt ein effektiveres Arbeiten des Sachgebietes unter guten Bedingungen möglich. Eine der größten Befürchtungen im Vorfeld beim Personal, dass nicht genügend Parkplätze für die Privatfahrzeuge zur Verfügung stehen könnten, hat sich zum Glück nicht bewahrheitet. Zudem ist die neue Dienststelle auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Dennis Beuermann, stellv. Vorsitzender der GdP-Zoll-Ortsgruppe Hamburg-Hafen mit der Eventausstattung

.

Eröffnet wurde die Feierlichkeit mit einer kurzen Rede des Leiters des Hauptzollamtes sowie einer Ansprache des Leiters des Sachgebietes C. Anschließend konnten die geladenen Gäste sowie die Mitarbeiter des Sachgebietes bei schönstem Sonnenschein (so wie er in Hamburg üblich ist) ein gemütliches Beisammensein bei Gegrilltem und dem einen oder anderen Kaltgetränk verleben.

Die GdP-Ortsgruppe Hamburg-Hafen freut sich, dass sie mit der Eventausstattung zum Gelingen dieses schönen Festes beitragen konnte.

 

..

..

 

.

.

 

 

 


Themenbereich: aus unserer Region, Leitartikel | Drucken

Eure Meinung ist uns wichtig,
kommentiert diesen Artikel!

Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.