BMF lehnt Pilotprojekt „Bodycams“ im Zoll ab

Die Angriffe auf Polizeibeamte, Rettungskräfte, Gerichtsvollzieher, etc. und auch Zollbeamte nehmen zu. Oft sind es kleine Nichtigkeiten, die bereits den Zorn des jeweiligen Gegenübers hervorrufen. So kommt es immer wieder zu massiven Störungen, Behinderungen, Beleidigungen oder gar Angriffen auf die Kontrollbeamten. Was in anderen Vollzugsdiensten in den Landes- und Bundespolizeibehörden längst selbstverständlich ist, wird im Zoll nicht mal pilotiert. Ernsthafte Gründe führt das BMF in seinem Ablehnungserlass nicht an.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) setzt sich für ein Pilotprojekt zum Tragen von Bodycams bei den Kontrolleinheiten im Zoll ein. Erst nach den dort gemachten Erfahrungen kann beurteilt werden, ob dieses Instrument zu mehr Sicherheit im Einsatz führt.

Quelle: GdP-Bezirksgruppe Zoll (Bundesfinanzpolizei)


Themenbereich: Allgemein | Drucken

Eure Meinung ist uns wichtig,
kommentiert diesen Artikel!

Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.