Malchow: Gute Leistung muss sich auch im Geldbeutel widerspiegeln
.

Fotos: Bicking - Collage: GdP

Fotos: Bicking – Collage: GdP

Länder-Tarifrunde hat begonnen: Auftakt zur Tarifverhandlung ohne Angebot vertagt – Druck auf Arbeitgeber muss erhöht werden

Berlin.  Erwartungsgemäß ohne konkretes Angebot ist der Auftakt der Tarifverhandlungen der Beschäftigten des Öffentlichen Dienstes der Länder am Montagnachmittag in Berlin vertagt worden. Die Verhandlungspartner tauschten in einem ersten Gespräch ihre Standpunkte aus. Der Tarifexperte der Gewerkschaft der Polizei (GdP), René Klemmer, sagte nach den Verhandlungen, um konkrete Ergebnisse für die Kolleginnen und Kollegen zu erzielen, müsse der Druck auf die Arbeitgeber deutlich erhöht werden. Die GdP wird nach den Worten Klemmers ihre Forderungen nach 6 Prozent, mindestens aber 200 Euro mehr Entgelt, durch Demonstrationen, Aktionen und Warnstreiks mit Nachdruck auf der Straße bis zur nächsten Verhandlungsrunde am 6. Februar in Potsdam deutlich machen  >> weiterlesen >>


Themenbereich: Leitartikel | Drucken

Eure Meinung ist uns wichtig,
kommentiert diesen Artikel!

Jedoch, auch hier gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.