Arbeitsbedingungen im öffentlichen Dienst im Fokus

21. Oktober 2016 | Thema: Besoldung & Arbeitszeit | Drucken
Die Wochenarbeitszeit von Beamtinnen und Beamten des Bundes muss von derzeit 41 auf durchschnittlich 39 Stunden sinken. Das haben DGB-Vorsitzender Reiner Hoffmann und seine Stellvertreterin Elke Hannack im Spitzengespräch mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière in Berlin gefordert. Der Grund für die ... (Weiterlesen)


Anhörung im Innenausschuss: Kritik am Versorgungsrücklagegesetz

18. Oktober 2016 | Thema: Allgemein, Besoldung & Arbeitszeit | Drucken
Der DGB sieht keinen Anlass für weitere Versorgungs- und Besoldungskürzungen bei Beamtinnen und Beamten – und kritisiert die geplanten Änderungen des Versorgungsrücklagegesetzes. Am 17. Oktober erläuterten Sachverständige im Innenausschuss des Deutschen Bundestages ihre Bewertung der geplanten Änderungen des Versorgungsrücklagegesetzes. Die Bundesregierung hatte ... (Weiterlesen)


Einkommensrunde 2016: Beteiligungsgespräch zur Besoldungsanpassung

21. Juni 2016 | Thema: Besoldung & Arbeitszeit | Drucken
Am 20. Juni fand im Bundesinnenministerium das Beteiligungsgespräch zum Bundesbesoldungs- und Versorgungsanpassungsgesetz statt. Dabei wurde die zeit- und inhaltsgleiche Übernahme des Tarifergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten beschlossen. Frank Buckenhofer, stellvertretender GdP-Bezirksvorsitzender und Vorsitzender der Bezirksgruppe Zoll, bekräftigte zudem nochmals unsere Forderung, ... (Weiterlesen)


GdP-Vorsitzender Oliver Malchow: Arbeitgeber müssen sich bewegen

11. April 2016 | Thema: Besoldung & Arbeitszeit | Drucken
Demo-Einsatz beim Eintreffen der Verhandlungsführer von Bund und Kommunen. Foto: Holecek Potsdam. Mit einem eindringlichen Hup- und Pfeifkonzert haben Kolleginnen und Kollegen der Gewerkschaft der Polizei (GdP) die Verhandlungsführer des Bundes und der Kommunen, Bundesinnenminister Thomas de Maizière und Thomas Böhle, ... (Weiterlesen)


Auftakt zur Tarifrunde

21. März 2016 | Thema: Besoldung & Arbeitszeit, Tarif (TVöD) | Drucken
In Potsdam beginnen heute (21.3.2016) die Tarifverhandlungen für mehr als zwei Millionen Beschäftigte von Bund und Kommunen. Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes im Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) und der Beamtenbund (dbb) fordern sechs Prozent mehr Lohn. Verhandelt wird am Nachmittag unter ... (Weiterlesen)


DuZ-Erhöhung: Lange gekämpft – und durchgesetzt!

19. Dezember 2015 | Thema: Besoldung & Arbeitszeit | Drucken
Mit dem jetzt im Bundesgesetzblatt veröffentlichten 7. Besoldungsänderungsgesetz ist die GdP ihrer langjährigen Forderung nach besserem Ausgleich von Nacht- und Feiertagsarbeit ein deutliches Stück näher gekommen. GdP-Bezirksvorsitzender Jörg Radek: „Wir als GdP haben einen langen Atem, wenn es gilt, die Interessen ... (Weiterlesen)


DGB & GdP fordern Absenkung der Wochenarbeitszeit

3. Juli 2014 | Thema: Besoldung & Arbeitszeit | Drucken
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB), die Spitzenorganisation der Beamtinnen und Beamten, fordert die Bundesregierung abermals auf, die Wochenarbeitszeit der Beamtinnen und Beamten auf das Maß der Tarifbeschäftigten des öffentlichen Dienstes abzusenken. Es gibt keinen Grund für geltwerte Sonderopfer der Beamten. Am 27. ... (Weiterlesen)


40% sind nicht genug – Vollzugsbeamte im Zoll sind weiter im Nachteil

8. Mai 2014 | Thema: Allgemein, Besoldung & Arbeitszeit, Leitartikel | Drucken
Steter Tropfen höhlt den Stein. Seit langem forderte die Gewerkschaft der Polizei (GdP), die Planstellenobergrenzen von 40 % für die Planstellen der Spitzenämter im mittleren Dienst A9 und A9mZ nach der Bundesobergrenzenverordnung (BOgrV) auszuschöpfen. Ab sofort sind die Behörden im ... (Weiterlesen)


Gesetzentwurf zur Übernahme Tarifergebnis für die Beamten vorgelegt

3. Mai 2014 | Thema: Allgemein, Besoldung & Arbeitszeit | Drucken
Berlin. Die Bundesregierung hat dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) als Spitzenorganisation der Beamtinnen und Beamten den Entwurf eines Bundesbesoldungs- und -versorgungsanpassungsge­setzes 2014/2015 (BBVAnpG 2014/2015) zur Stellungnahme zugeleitet.  Die Dienst- und Versorgungsbezüge sollen danach im März 2014 und im März 2015 linear ... (Weiterlesen)


Beamtenversorgung: Pension mit 63 muss möglich sein

25. Februar 2014 | Thema: Allgemein, Besoldung & Arbeitszeit | Drucken
Ab dem 1. Juli 2014 soll eine abschlagsfreie Rente mit 63 möglich sein. So plant es die neue Bundesregierung. Voraussetzung dafür sind 45 Beitragsjahre in der gesetzlichen Rentenversicherung. Aber: ein Berufsleben mit 45 Beitragsjahren haben nicht nur Beschäftigte wie AltenpflegerInnen ... (Weiterlesen)