Unsere Kreisgruppe Nord

Die Kreisgruppe (KG) Nord ist Teil der Bezirksgruppe Zoll, die wiederum zum GdP-Bezirk Bundespolizei gehört. Unsere Kreisgruppe setzt sich aktiv für die Interessen der in ihr organisierten Kolleginnen und Kollegen ein. Unser Ziel sehen wir in der Abschaffung der jahrzehntelangen Benachteiligung der Zöllnerinnen und Zöllner gegenüber den Kolleginnen und Kollegen in den Polizeien des Bundes und der Länder. Obwohl gerade in den Vollzugsbereichen des Zolls eine vergleichbare, hochqualifizierte Arbeit wie bei der Polizei geleistet wird, werden Zöllner durch ein niedrigeres Eingangsamt im mittleren Dienst, schlechtere Beförderungsmöglichkeiten, niedrigere Stellenobergrenzen, Benachteiligungen bei der Gewährung der Polizeizulage und durch eine längere Lebensarbeitszeit gegenüber den Polizisten massiv benachteiligt. Der Kampf der Zoll-Beschäftigten gegen organisierte Kriminalität, Drogen- und Zigarettenschmuggel, Geldwäsche, Schwarzarbeit und vieles mehr muss endlich als Polizeiarbeit anerkannt werden, was nicht zuletzt die Aufnahme der Kontroll-, Fahndungs- und Ermittlungseinheiten des Zolls in das Bundespolizeibeamtengesetz beinhalten muss.

Ansprechpartner für unsere Mitglieder sind in erster Linie die Vertrauensleute der GdP in den jeweiligen Dienststellen. Sie kümmern sich um die konkreten Belange der Kolleginnen und Kollegen vor Ort und leiten Probleme, Anregungen aber auch Kritik weiter an die nächste Ebene, also den Vorstand unserer Kreisgruppe. Wer in seiner eigenen Dienststelle (noch) keinen Ansprechpartner findet, kann sich auch gern direkt an uns wenden: info@gdp-nord.de

Derzeit ist unsere Kreisgruppe zuständig für

– Direktion V der Generalzolldirektion
– das Hauptzollamt Hamburg-Hafen,
– das Hauptzollamt Hamburg-Jonas,
– das Hauptzollamt Hamburg-Stadt,
– das Hauptzollamt Kiel,
– das Hauptzollamt Itzehoe,
– das Hauptzollamt Stralsund,
– das Zollfahndungsamt Hamburg
sowie die jeweils nachgeordneten Dienststellen.

Da wir gern am Puls der Zeit bleiben möchten, freuen wir uns natürlich besonders über jede Zu- und Mitarbeit, über Anregungen und Zuschriften aus den einzelnen Dienststellen, aber auch von allen anderen an unserer Arbeit Interessierten. Doch auch Kritik, sowohl zu unserem Internet-Auftritt als auch zur sonstigen Arbeit unserer Kreisgruppe nehmen wir gern entgegen. Denn wir hoffen natürlich, dass euch unsere Seite gefällt und bald zu euren Favoriten bzw. Lesezeichen gehört.

Übrigens – Weitersagen ist ausdrücklich erlaubt und erwünscht 😉

 

 

Drucken