Unsere Ziele

 

Sichere Einnahmen sicherer Staat

Bereits vor mehr als tausend Jahren verfügten heute längst untergegangene Staatssysteme über effektive Zollverwaltungen. Seit jeher sorgte der Zoll mit den für die jeweilige Zeit typischen polizeilichen und zum Teil auch militärischen Mitteln für sichere Einnahmen und einen sicheren Staat. Er beschützte die im Staatsgebiet lebenden Menschen und die heimische Wirtschaft und verschaffte dem Staat seine unverzichtbaren Einnahmen. Eine solche Aufgabe war und ist in jeder Zeit mit den jeweils staatlich gewollten und gebotenen Mitteln und Möglichkeiten unverzichtbar.

Die massiven und zum Teil schnell eingeführten politischen und wirtschaftlichen Veränderungen der letzten Jahrzehnte haben an diesen Kernaufgaben des Zolls bis heute nichts geändert. Diese einschneidenden Veränderungen verlangen vom Zoll eine neue und zeitgemäße Aufstellung. Der Zoll muss seine strategische Ausrichtung, seine Methoden, die Präsenz in der Fläche, die Organisation und effektive Bündelung der Verwaltungsabläufe und die Qualifikation seines Personals an die wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen anpassen…

Hier weiterlesen:

Kontroll-, Fahndungs- und Ermittlungsdienste des Zolls zur Bundesfinanzpolizei entwickeln

Die Beamtinnen und Beamten in den Kontroll-, Fahndungs- und Ermittlungseinheiten des Zolls leisten mit ihren vollzugspolizeilichen Aufgaben einen wichtigen und unverzichtbaren Beitrag für die Innere Sicherheit. Aufgaben und Arbeitsbedingungen, insbesondere hinsichtlich körperlicher und psychischer Belastungen sowie Gefährdungslage sind mit dem Dienst der Polizeivollzugsbeamten in der Bundespolizei vergleichbar. Die Gewerkschaft der Polizei fordert deshalb, dienstrechtliche Gerechtigkeit für die betroffenen Beamtinnen und Beamten des Zolls herzustellen…

Hier weiterlesen:

Forderungen zum Abbau dienstrechtlicher Benachteiligungen im Zoll

 

 

 

 

 

Drucken